Up ]

Sitemap
 
Contact
 

Snapshots

 
E Home
N Hiking
G Walks
L Infos
I Transport
S Imagemap
H Links
  GPS
UK_flag Summary
 
D Home
E Wandern
U Spazieren
T Infos
S Transport
C Imagemap
H Links
  GPS
D_flag Summary
 
reisen.ch - das Reiseportal der Schweiz
Schweizer Seiten

ISOS
Ortsbilder
Heritage sites

 

Zug, Stadt-Rundgang

Hier ein Rundgang mit "Weitblick":

to GPS-Datafiles Download Zug_Kroki.JPG (53017 Byte)

Ein Stadtrundgang von ca 3 km Länge

michael.JPG (15432 Byte) Auf der Guggiwiese
Rundgang km  Std.
Landsgemeindeplatz-Casino-Bibliothek-Oswaldskirche-
Burg-Kunsthaus-Huwilerturm-Höhenstrasse-Guggi-
Kapuzinerkloster-Münz-Postplatz
2.5 1.5
Beim Landsgemeindeplatz spazieren wir entlang der Quaimauer hinter den Volieren durch zum Restaurant Hecht.

Unter dem schmiedeisernen Schild öffnet sich ein kleiner Hof und in der Fortsetzung verläuft ein schmaler Pfad , das "Seegässli", meistens direkt dem See entlang mit einigen Stufen hier und da. 
Die Bottiche gehören zur Fischbrutanstalt. Das Fischereimuseum kann nach Anmeldung und an Wochenenden im April und Mai besichtigt werden. 
Die Tafel an der Gebäudemauer erinnert an die Altstadt-Katastrophe von 1435 (1887 ereignete sich ein weiteres Drama, als die Vorstadt im See versank).

Der Weg führt weiter bis zum Schwimmbad "Seelikon" (Eintritt frei) mit dem Casino darüber.

Unser Weg führt hinauf zur Hauptstrasse. Zuvor erblicken wir noch einen Teil der Stadtmauer, dahinter befindet sich die Liebfrauenkapelle.

Einige Meter nach überschreiten der Hauptstrasse treffen wir auf die Bibliothek und die "Oswaldsgasse". Wir wenden uns nach links und spazieren vorbei am Afrika Museum (geöffnet werktags) bis zur Oswalds Kirche.

Bei der Kirche schreiten wir die "Kirchenstrasse" hinauf, an der Burg vorbei (Museum geöffnet Di - Fr, 1400h bis 1700h, Sa, So, zusätzlich 1000h bis 1200h). 
Von oberhalb der Burg, beim Kunsthaus (geöffnet Di - Fr, 1200h bis 1800h ; Sa, So 1000h bis 1700h), erhalten wir einen schönen Ausblick. Die benachbarte Siedlung Dorf mit dem Knopfliturm ist zum Teil an die Stadtmauer angebaut.

Am Ende des Gebäudes wenden wir uns nach rechts und spazieren die "Dorfstrasse" hinauf. Wir stossen bald wieder an ein Stück Stadtmauer. Dort zweigt ein Strässchen ab in das Areal der Villa Daheim und zum Huwilerturm. Von hier erblicken wir einen zweiten benachbarten Turm, den Pulverturm.

Wie spazieren das Strässchen hoch, vorbei an der Villa und gelangen zur Asphaltstrasse. Hier gehen wir nach links, den "Höhenweg" entlang bis zur Aegeristrasse. 
Immer wieder bieten sich schöne Ausblicke auf Stadt, See und Berge.

Beim Restaurant Rütli überschreiten wir die Hauptstrasse und gelangen zum Löberenweg. 

Wir nehmen die zweite Strasse nach links, den "Guggiweg" und gelangen schliesslich zur idyllischen Guggiwiese mit herrlichem Panoramablick: mit Kirche St. Michael, Dorf mit Knopfliturm, Kapuzinerkloster, Oswaldkirche, Rigi, Huwilerturm, Zytturm, Stanserhorn, Mönch, Eiger, Zytturm, Pilatus, Rooter Berg und schliesslich das Chamer Wahrzeichen, den spitzen Kirchturm.
Vom rechten Sitzbank sehen wir das Metalli-Center, die Guthirt Kirche und Baar sowie die Albis Kette.

Wir verlassen den Platz und spazieren hinunter bis zum Asphaltsträsschen. 
Rechts führt der Weg hinunter zum Postplatz, an der Minigolf-Anlage vorbei. Wir wählen links und steigen nochmals ein kurzes Stück hinauf. Am Ende der des Wegs erinnert eine Tafel an die düstere Zeit von 1275.

Rechts hinunter der Hauptstrasse entlang zweigt nach 50 m rechts ein Weg ab zum Kapuzinerkloster. Eine Treppe führt schliesslich hinunter zum alten Zeughaus und, rechts die Zeughausgasse hinunter an der Münzstätte vorbei zum Postplatz. Damit sind wir unweit der Stelle wo unser Spaziergang begann.

 

 

Up ]